News

Bezirk: Zwei Abschnitte üben "heiß" im Brandhaus

14. Dezember 2019
BFKDO-OP

Erstmals führten die Feuerwehrabschnitte 1 und 2 ihre Abschnittsatemschutzübungen im Brandhaus an der Landesfeuerwehrschule in Eisenstadt durch. Insgesamt nahmen rund 55 Teilnehmer von 17 Feuerwehren an den Übungen teil.

Im Stationsbetrieb durchliefen die Atemschutztrupps (vormittags der Abschnitt 1, nachmittags der Abschnitt 2) mehrere Übungsstellen. Neben einer Kriechstrecke und einer Suchübung in einer nachgebauten Wohnung (sog. ROTA) wurden auch 2 Szenarien im Brandhaus beübt. Einerseits musste ein Schlafzimmer- und andererseits ein Werkstättenbrand bekämpft werden. Zudem Stand das richtige Schlauchmanagement im Vordergrund. Die Teilnehmer fanden die kompakten und doch sehr umfangreichen Ausbildungseinheiten äußerst lehrreich.

Die Übungsleitungen rund um die Abschnittskommandanten Markus Wessely und Josef Schöll, sowie die Abschnittsatemschutzwarte Rupert Wessely und Roland Cornelius zeigten sich sehr beeindruckt von den umfangreichen und flexiblen Übungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in den Räumlichkeiten der Landesfeuerwehrschule.

Eine Wiederholung in 1-2 Jahren ist bereits angedacht.