Dörfl: Erfolgreicher Einsatz – Gebäudebrand unter Kontrolle gebracht

Zu einem Gebäudebrand wurde die Feuerwehr Steinberg gemeinsam mit der Feuerwehr Dörfl alarmiert. Sofort wurden drei Fahrzeuge der Feuerwehr mobilisiert, um der Situation entgegenzuwirken. Bei der ersten Erkundung vor Ort wurde schnell klar, dass zusätzliche Einsatzkräfte erforderlich waren. Daher wurden die Feuerwehren Oberpullendorf, Pinkafeld (mit Drohne) und Piringsdorf um Unterstützung gebeten.

Dank des schnellen Handelns und der koordinierten Zusammenarbeit der verschiedenen Feuerwehren konnten die Löscharbeiten zügig beginnen. Mehrere Atemschutztrupps sowie die Drehleiter Oberpullendorf wurden eingesetzt, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf andere Gebäude zu verhindern. Besonders erwähnenswert ist der Einsatz der Drohne, die es ermöglichte, den Brandherd aus der Luft zu kontrollieren und präzise Informationen an die Einsatzkräfte vor Ort weiterzuleiten.

Nach etwa zwei Stunden intensiver Arbeit konnte „Brand aus“ gegeben werden und die ersten Feuerwehren konnten wieder abrücken. Der Einsatz endete gegen 17:30 Uhr. Insgesamt waren 50 Feuerwehrmitglieder mit 11 Fahrzeugen im Einsatz. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Feuerwehren, der LSZ, dem Roten Kreuz und der Polizei für die ausgezeichnete Zusammenarbeit bedanken. Es ist durch solche gemeinsamen Anstrengungen möglich, schwierige Situationen erfolgreich zu bewältigen und größeren Schaden zu verhindern.

Bericht: BFKDO-OP – Kuzmits – Fotos: FF-Steinberg, Dörfl, BFKDO-OP, Drohnenstützpunkt Süd Pinkafeld