Bezirk Oberwart: 2 KHD Züge aus dem Bezirk Oberpullendorf unterstützen die Einsatzkräfte im Hochwassergebiet Oberwart

Am Sonntag, den 9. Juni 2024, wurden aufgrund der enormen Regenmengen von Samstag auf Sonntag und auf Gesuch des BFüST Oberwart zwei Züge und ein Kommandoelement aus dem Bezirk Oberpullendorf aktiviert. Die Einsatzkräfte standen ab ca. 10:00 Uhr im Einsatz, um den von den schweren Regenfällen betroffenen Gebieten zu helfen.

Hochwasserzug

Der Hochwasserzug wurde nach Grafenschachen entsandt. Nach der Ankunft und einer Rücksprache mit der örtlichen Einsatzleitung wurde der Zug auf mehrere Hotspots aufgeteilt, um die zahlreichen Einsatzstellen abzuarbeiten. Sobald zusätzliche Ressourcen in Form von Fahrzeugen oder Mannschaften verfügbar waren, unterstützten wir nach Absprache mit der Einsatzleitung in Grafenschachen und dem BFüST Oberwart unseren zweiten Zug. Gegen 16:00 Uhr waren die Einsätze in Grafenschachen abgearbeitet, und der restliche Zug fuhr ebenfalls nach Unterschützen, um den zweiten Zug zu unterstützen. Dort halfen wir der örtlichen Feuerwehr sowie dem zweiten Zug aus dem Bezirk Oberpullendorf.

Technischer Zug

Der technische Zug war in Unterschützen im Einsatz. Insgesamt wurden 30 Einsatzadressen abgearbeitet, die von Auspumparbeiten bis hin zu Fahrzeugbergungen reichten.

Einsatzende für unsere KHD Züge

Gegen 19:00 Uhr beendeten beide Züge ihre Arbeit und rückten nach und nach wieder ab.

Wir möchten uns bei allen Einsatzkräften für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Dank ihres Engagements konnten die Auswirkungen der Hochwasserkatastrophe gemindert und schnelle Hilfe vor Ort geleistet werden.